Allgemein

Wie funktionieren USB-Flash-Laufwerke?

Veröffentlicht

Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten oder Ihre Technologie aktualisieren, müssen Sie sich große Sorgen machen: Was passiert, wenn einige Ihrer wichtigsten Dokumente und Dateien verschwinden? Wenn Sie befürchten, absolut alles auf Ihrem Desktop oder Laptop zu verlieren, müssen Sie sich ein Flash-Laufwerk besorgen.

Ein USB-Flash-Laufwerk ist ein praktisches Hilfsmittel, besonders wenn Sie Dokumente, Fotos oder Software sichern müssen. Und es handelt sich um schnelle und einfache Speicherlösungen – hier finden Sie alles, was Sie über die Verwendung eines Flash-Laufwerks wissen müssen.

USB-Flash-Laufwerke
Flash-Speicher-Speicherung
Flash-Speichergeräte
Flash-Laufwerke

Flash-Laufwerke verwenden Flash-Speicher

Flash-Laufwerke sind eine einfache Möglichkeit, Dateien von einem Computer abzurufen und zu speichern. Sie erleichtern auch die Übertragung von Dateien von Computer zu Computer, da Sie ein USB-Flash-Laufwerk einfach in jeden Computer mit einem USB-Anschluss stecken können. Am wichtigsten ist jedoch, dass Flash-Laufwerke mit einem Flash-Speicher arbeiten.

Um zu verstehen, was genau passiert, wenn Sie Dokumente auf einem Flash-Laufwerk speichern, müssen Sie über Flash-Speicher Bescheid wissen. Flash-Speicher ist der Prozess, durch den ein Flash-Laufwerk Dinge speichert – Flash-Speicher ist also das, was Ihre Dateien sicher aufbewahrt und speichert.

Im Allgemeinen wird der Speicher als RAM (Random Access Memory) bezeichnet. RAM ist jedoch eine Art von Computerspeicher, der nur funktioniert, wenn eine Stromquelle vorhanden ist. Solange das Gerät an das Stromnetz angeschlossen ist, verwendet RAM elektrische Muster, um sich an Ihre Daten zu „erinnern“ und sie aufzubewahren. Wenn der Strom ausfällt, „vergisst“ der Computer und verliert jede Information, die er gespeichert hatte.

Laut Explain That Stuff ist der Flash-Speicher jedoch keine Form von RAM. Es handelt sich vielmehr um einen Speichertyp, der dem ROM oder Read-Only Memory ähnelt, der zum Speichern von Informationen keinen Strom benötigt. Flash-Speicherchips, die sich in Flash-Laufwerken befinden, sind so konzipiert, dass Informationen und Dateien auch dann gespeichert bleiben, wenn der Strom ein- und ausgeschaltet wird. Im Gegensatz zu herkömmlichen ROM-Geräten können Sie mit Flash-Speicher Dateien so oft wie nötig löschen und neue hinzufügen.

Einfach ausgedrückt: Ein Flash-Laufwerk ist also auf den Flash-Speicher angewiesen, um Ihre Dokumente jedes Mal abzurufen, wenn es angeschlossen wird. Und wenn Sie ein Flash-Laufwerk herausnehmen, wird es nie „vergessen“, was Sie auf seinem Speicherchip gespeichert haben.

Was passiert, wenn Sie ein USB-Flash-Laufwerk verwenden?
USB-Flash-Laufwerke sind zu einer unglaublich verbreiteten Methode zur Sicherung von Dateien und Daten geworden, aber nicht jeder weiß, wie diese Speicherlösungen funktionieren. Im Wesentlichen ist ein USB-Flash-Laufwerk ein Gerät, das einen Flash-Speicher verwendet, um Dateien von der Festplatte eines Computers abzurufen und sicher zu speichern.

Ein Flash-Laufwerk besteht aus einigen wenigen verschiedenen Komponenten:

Eine Leiterplatte (PCB), die zum Schutz mit einem Kunststoffgehäuse abgedeckt ist.
Ein USB-Anschluss, der normalerweise durch eine abnehmbare Kappe abgedeckt ist.
Laut Tech Spirited finden Sie hier die Details, wie ein Flash-Laufwerk funktioniert und was passiert, wenn Sie es an den USB-Anschluss Ihres Computers anschließen:

Das Flash-Laufwerk wird in den USB-Anschluss eines Computers oder in einen USB-Stecker vom Typ A eingesteckt.
Der USB-Anschluss kommuniziert zwischen dem Laufwerk und dem Computer.
Der Computer erkennt das Laufwerk als separates Festplattenlaufwerk, so dass Benutzer Dateien von der Festplatte des Computers auf das Flash-Laufwerk verschieben können.
Wenn Dateien auf das Flash-Laufwerk verschoben werden, übernimmt ein Flash-Speicherchip die eigentliche Aufgabe der Datenspeicherung.
Sobald Sie die Übertragung von Dateien und Daten abgeschlossen haben, wird das Flash-Laufwerk vom Computer ausgeworfen.
USB-Flash-Laufwerke erledigen die ganze harte Arbeit der Dateispeicherung für Sie. Es besteht keine Notwendigkeit, Dateien zu sichern oder Sicherheitsprüfungen durchzuführen – ein USB-Flash-Laufwerk speichert alles, was Sie übertragen oder „ziehen und ablegen“, sicher auf seinem Speicherchip. Und unabhängig davon, ob Ihr Flash-Laufwerk an einen USB-Anschluss angeschlossen ist oder nicht, Ihre Daten werden gespeichert und nie vergessen. Sie entscheiden, wann Sie bereit sind, die auf dem Flash-Laufwerk gespeicherten Dateien zu löschen.

Sichern Sie Ihre wichtigsten Dokumente auf einem Flash-Laufwerk
Auch wenn das Innenleben eines Flash-Laufwerks ein wenig komplex sein mag, ist es nicht schwierig, diese Geräte zum Speichern Ihrer Dateien, Fotos und Informationen zu verwenden. Wenn Sie nach einer Möglichkeit suchen, Dateien zu sichern oder zu übertragen, ist ein USB-Flash-Laufwerk die perfekte kurzfristige Lösung. Sie lassen sich mühelos mit jedem Computer synchronisieren, so dass Sie genau das, was Sie brauchen, direkt von Ihrer Festplatte abrufen können.

Außerdem sind USB-Flash-Laufwerke leicht und tragbar. Sie können je nach Größe beliebig viele Dateien auf ihnen speichern und sie überall hin mitnehmen, wohin Sie Ihre Dateien mitnehmen möchten. Und sie werden niemals Ihre Dokumente oder Fotos löschen, so dass Sie diese Bestände und Daten schützen können.

Machen Sie sich das Leben ein wenig leichter, indem Sie Flash-Laufwerke zum Speichern Ihrer wichtigsten – oder am meisten benötigten – Dateien und Informationen verwenden. Sie werden nie ohne den Papierkram, die Fotos oder Dokumente sein, die Sie benötigen, wenn Sie ein Flash-Laufwerk dabei haben.